Schritt f├╝r Schritt wird es ernster....

Dienstag, 12. Februar 2008
Als ich gerade auf dem Weg zum Arzt war, kam mir schon der Gedanke: Jetzt wird es ernst!.
Ein v├Âllig merkw├╝rdiger Tag - erst mal alle Papiere noch mal studiert, dann zum Doc, Blutentnahme, danach zum Asiaten Mittag essen, F├╝hrungszeugnis bei der Stadt beantragt, dann war ich gerade am Dom - Gelegenheit genutzt - muss muss das neue Richter-Fenster noch sehen... (ja, es ist bunt - aber sch├Ân - gerade bei der tiefen Sonne im S├╝den...)

Zwischen HIV und Syphilis Test, Polio-Impfung, Kerzen f├╝r meinen Dad im Dom angez├╝ndet, damit es ihm noch lange gut geht, eine Kerze f├╝r Rom, und eine Kerze f├╝r alles anderen guten Dinge in der Welt - danach noch auf die Sonnenbank - man kann sagen, an dem Tag war schon vieles dabei - strahlend-blauer Himmel - eingentlich m├╝sste man nun an den Rhein, und ein Gl├Ąschen Sekt trinken auf das, was die n├Ąchste Zeit kommen wird, !!!
Genug f├╝r einen Tag, aber es ist erst 14:00 - Dominik vom Freizeitplaneten wird gleich weiter eingearbeitet, damit er meinen Job dort ehrenhaft weiter f├╝hren kann..

Ich bin sooo gespannt...

jede Menge zu tun...

Dienstag, 12. Februar 2008
mann, mann, mann,

ich war irgendwie etwas irritiert, da auf der Einladung eigentlich nichts mehr ├╝ber Konto, Zeugnisse usw. stand - aber wie hei├čt es so sch├Ân: Lesen hilft - hab mir jetzt noch mal den gro├čen Umschalg vom letzen Sommer rausgesucht, und da steht alles drin: Geburtsurkunde, F├╝hrungszeugnis, sonstige Zeugnisse, am besten alles ins Englische ├╝bersetzt - also, es wird nicht langweilig.

Gleich erst mal hier in K├Âln n Termin beim Doc - einmal auf den Kopf stellen lassen - damits in Frankfurt keine b├Âsen ├ťberraschungen gibt, aber dann wahrscheinlich noch vor dem Termin im Konsulat noch zum Doc nach Frankfurt, damit zum Termin dann auch die Unterlagen vorliegen... also, so ganz langweilig wird hier nicht...

Und es arbeitet auch ganz kr├Ąftig in mir - da ist die gro├če Aufregung, dass da jetzt echt was passiert, aber ich hab auch richtig Schisss in der Bux... Hab gestern mit Heiko aus HH gesprochen, der auch mal f├╝r ein halben Jahr in Singapur war - und der kannte aber genau das Gef├╝hl... bin sch├Ân echt aufgeregt...

August bis Weihnachten - guter Zeitraum zum Testen?!

Sonntag, 3. Februar 2008
...heute war ein miserabler Karnevalssonntag - der Wipperf├╝rther Zug ist nicht mehr so, wie ich ihn mit 16 erlebt habe - bin froh, doch wieder in K├Âln zu sein...

Der Gedanke, der mit durch den Kopf geht, wie lange mein erster Aufenthalt nun sein soll. Mehr als eine Urlaubszeit ist mir klar - anfangs dachte ich, 9 Monate w├Ąre gut. Derweil geht mir doch da etwas der A. auf Grundeis, und es scheint sich meine spontane Idee zu festigen: 1. August 2008 bis Weihnachten. Das sind 4 1/2 Monate. Zeit genug, um wirklich etwas mehr als ein Urlaub zu haben. Hoffentlich lange genug, um einsch├Ątzen zu k├Ânnen, wie die Welt dort tickt. In der Zeit sollte ich zumindest ein paar Projekte an Land ziehen k├Ânnen und im amerikanischem Umfeld arbeiten. Und vielleicht sogar einen ganz kleinen Kundenstamm entdecken?!? Bin sehr gespannt, ob das so einfach ist wie hier, oder ob ich mir da erst mal die Z├Ąhne ausbie├če - aber ich denke, probieren sollte ich es auf jeden Fall.

Ob man nun f├╝r 4 1/2 Monate einen Blog aufmachen muss, ist nat├╝rlich die Frage - die Zeit bis zum 1. 8. ist dann l├Ąnger als der Aufenthalt dann selber... Aber wer wei├č - wenn es gut ist, dann kann ich ja im Februar wieder hin fliegen? Aber Weihnachten mit Familie und vor allem meinen 40. w├╝rde ich dann doch ganz gerne hier feiern...

Habe Herr Banders (Benjamin) gerade schon mit Fragen gel├Âschert - ja, einfach so Alltagsdinge wie Konto, Handy, Internetzugang... kann ja nicht so schwer sein, aber die Info sollte eigentlich schnell zu haben sein.

Ja, die Uhr tickt - jetzt erst mal zum Arzt, damit es bei der medizinischen Untersuchung im Konsulat am 20. 3. nicht zu b├Âsen ├ťberraschungen kommt.... Aber was soll schon sein. Nun denn, den Komplett-Check habe ich seit drei Jahren auf der Listen stehen, aber nun ist es endlich Zeit daf├╝r! Bin mal echt gespannt...

So, dann mal gucken, was der Blog hier noch so kann - k├Ânnte ein Hobby werden ;-)

und jetzt noch richtig rechnen

Samstag, 2. Februar 2008
...also, der Kalender liegt vor mir, und Februar liegt genau ├╝ber August (das Jahr wird oben mit 6 und unten mit 6 Monaten dargestellt...), also, das riecht ganz nach einem halben Jahr - ab heute also 6 Monate Vorbereitungszeit.

Nicht desto trotz - lerne gerade auf diesem Weg dieses Blog-Tool kennen - nicht schlecht, stelle nun das Layout ein, und damit geht es los. Eine neue Domain ist bestellt www.stephan-in-usa.de ;-) das sollte doch klappen - jetzt muss HostEurope noch und die Denic noch alles richtig schalten - dann ist der Blog online! Bin echt sehr gespannt - habe Respekt - und bin jetzt bei der b├Âsen alten Frau zum Essen eingeladen - wollte heute eigentlich zu Hause bleiben - wollte auch nicht zu Veit in den Blauen K├Ânig zum Geisterzug-Karneval-feiern - Karneval bekommt mich noch fr├╝h genug! Aber heute zu Hause bleiben - bei der Postsendung - das geht nicht!

K├Âlle Alaaf

Post aus America - Einladung zum Konsulat in Frankfurt

Samstag, 2. Februar 2008
Das lange Warten hat ein Ende!!!

Heute war ich mit Ludwig fr├╝hst├╝cken - vielen Dank f├╝r die Geburtstagseinladung im Barrique - komme danach nach Hause und der gro├če Umschlag guckt mir aus dem Briefkasten schon entgegen - und ich erkenne noch vorm ├ľffnen des Kasten den amerikanischen Absender ... DA ISSER!!!

In der letzten Zeit haben immer wieder viele Leute gefragt, wann es denn los geht - und immer wieder meine etwas umst├Ąndliche Erkl├Ąrung, wie das Prozedere aussieht, und wann ich mit der Einladung rechne. Nu isse da - und ich bin echt aufgeregt.

Aber nun ist der Rahmen gesteckt: Am 20. M├Ąrz Termin in Frankfurt - dort medizinsiche Untersuchung und Interview - bin mal gespannt, man kommt da wahrscheinlich in ein Hochsicherheitstrackt rein. Keine Tasche, kein Rucksack, selbst ein Handy ist nicht erlaubt - ausdr├╝cklich wird auch auf das Nicht-Mitbringen von Waffen hingewiesen. Zum Gl├╝ck fahren wir (Angelika und Uwe, Natascha udn Sascha und ich) nicht vor sondern nach Ostern nach Broadstairs - dann h├Ątte ich zwei Termine in der Woche - das w├Ąre doof gewesen...

Und der Einreisetermin ist nun auch fest umrissen: Sp├Ąteste Einreise bis zum 30. September 2008! Nicht wie angenommen 6 Monate ab Konsulatstermin - sondern der Zeitplan ist fest! Wirft mich nicht aus der Spur, aber ich hatte mich fr├╝hestens auf meine Abreise Ende September eingestellt- nur wirds wohl etwas fr├╝her. Vor mir liegt ein Jahreskalender - muss mir mal einen ├ťberblick verschaffen. Aber spontan w├╝rde ich sagen: Abreise: 1. August 2008. Ich hoffe, dass ich meine Pl├Ąne nicht kurzfristig umwerfe, das kenn ich von mir - aber ich w├Ąre dumm, wenn ich das tue. Ab heute 5 Monate vorbereitungszeit - das sollte reichen - aber wenn ich das Datum sehe, dann wird mir auch ganz anders... die Uhr tickt... Jetzt ran ans Werk! San Fran wartet auf mich!

Ich bin aufgeregt!