Genau noch zwei Monate bis Abflug

Mittwoch, 28. Mai 2008

Die Zeit steht und die Zeit rennt!

Zwei Monate sind jetzt echt nicht mehr lange - hab die Tage ├Âfters auch mal nach Jobs geguckt - und mit Entsetzen fest gestellt, dass ich auch mal einen Lebenslauf auf englisch br├Ąuchte - Meine Kundenliste ist ├╝bersetzt - und auch halbwegs aktuell - aber f├╝r die konkreten Stellenausschreibungen fragen nat├╝rlich erst mal die Kunden auch nach Lebenslauf.

Muss manchmal zur├╝ck gucken - und bin verwundert, mit welcher Naivit├Ąt ich schon zu Gespr├Ąchen gegangen bin - damals bei der Mediagroup hab ich mir das Sakko geschnappt - und sonst nichts! Na ja, das ist nat├╝rlich auch ein echter Unterschied - als Selbst├Ąndiger und mit eigener Homepage ist man da schon eine halbe ├Âffentliche Person - nicht, dass einen jeder kennt, aber um sich interessant f├╝r Auftraggeber zu machen, hat man schon ziemlich viele Daten von sich im Netz stehen - mit Datenschutz hat das nicht viel zu tun. Aber ich habe auch nicht die gro├čen Probleme mit Angabe meiner Daten. Ich wei├č, dass das manche anders sehen - und kann den Standpunkt der Datensch├╝tzer gut verstehen - aber ich glaube, dass auch nur 10% von dem ├Âffentlich ist, was von Staatsseiten schon alles erfasst wird. Das jetzt Lidl oder Telekom auf einmal mit ├ťberwachungsvorw├╝rfen belastet werden, ist sicher nur die Spitze des Eisbergs. Ich komme ins Schwafeln... ;-)

Ja, noch genau zwei Monate - keine Wohnung, kein Job - aber immer noch jede Menge Gelassenheit! Da ich einfach noch richtig viel arbeiten muss, fehlt einerseits die Zeit, tags├╝ber dann aber auch der Kopf, um dar├╝ber nach zu denken - es ist dann eher wie gestern Abend, dass ich noch lange wach im Bett liege, und nicht einschlafen kann - nicht wegen konkreter Bef├╝rchtungen, sondern nur wegen einem unbestimmten, doch etwas unruhigem Gef├╝hl im Bauch - es hat halt noch viele unbekannte Faktoren - da kann eben schon mal etwas Ungewissheit aufkommen.

Neben Arbeit bin ich gerade dann noch mit ├ärzten besch├Ąftigt. Bekomme noch eine Krone vom Zahnarzt. Hatte das Gef├╝hl, dass die alte bald raus f├Ąllt, und das h├Ątte ich gerne noch hier erledigt. Und nur kurz nachgefragt, schon war die alte raus, trage gerade ein Provisorium, die neuen Z├Ąhne sind in Arbeit.

Und am Wochenende hatte ich dann tats├Ąchlich einen Gichtanfall - Hammer - tat echt weh - trotzdem glaube ich, dass es nur ein leichter war, denn nach drei Tagen und etwas Voltaren sind die Schmerzen so gut wie weg - so weg, dass ich gestern fast schon wieder zum Squashen gegangen w├Ąre - nun denn, bis zum Wochenende ist Schonfrist! Aber das b├Âse Alter nagt damit auch an mir - mal wieder eine neue Lebenserfahrung - auf die ich gerne noch etwas gewartet h├Ątte!

Und noch mal zu den zwei Monaten - von mir aus d├╝rften die ganz schnell vorbei sein - auch wenn ich wei├č, wie schnell die vorbei sein werden - f├╝hle mich gerade richtig in der Warteschleife, alles, was jetzt hier noch passiert, ist so unter Vorbehalt, und eigenlich dreht sich ab jetzt alles nur noch um den 28.07!

Es hat sich ver├Ąndert: Ich denk nun jeden Tag daran!

Donnerstag, 22. Mai 2008

Das wechselnde Gef├╝hl ist jetzt weg - es ist jetzt immer da!!!

Anfang Mai kam mir mein Flug nach San Francisco noch so weit weg vor, und es hat mich auch nicht t├Ąglich besch├Ąftigt. Ich merke deutlich, dass es jetzt ans Eingemachte geht. Am Wochenende war ich in Wipperf├╝rth und habe die ersten Kartons weggebracht. Ich will zwar die Wohnung nicht ausr├Ąumen, doch so ein paar Sachen will ich nicht hier wissen, wenn jemand anders hier wohnt. Vor allem meine Fotos der letzen 30 Jahre m├╝ssen raus - nicht, dass die ein Fremder nicht sehen darf, sondern einfach die Bef├╝rchtung, jemand guckt sich die an, und kippt versehentlich ein Glas Rotwein dr├╝ber - nein, das will ich nicht.

Die Fragen nach Job und Wohnung werden h├Ąufiger - habe immer noch das Gef├╝hl, dass es daf├╝r zu fr├╝h ist - Wohngemeinschaften bzw. Untervermietungen sind alles kurzfristiger - habe gerade noch mal unter craigslist.org nach gesehen (das ist die Paradeseite der Amerikaner - egal, wen ich und wozu ich gefragt habe, ich habe diese Seite empfohlen bekommen), und die Angebote gelten jetzt ab Anfang Juni - also 4 bis 6 Wochen Vorlauf. So kann ich dann in einem Monat ernsthaft anfangen zu gucken.

Gleiches scheint auch f├╝r meine eigene Wohnung zu gelten - am Wochenende hatte zwar eine Frau angefragt, Besichtigungstermin war schon verabredet - aber sie wollte nur 2 Monate. Nach einer Weile des ├ťberlegens hab ich Ihr abgesagt - ich will zumindest bis Ende Juni gucken, ob ich jemand f├╝r 5 Monate bekomme, also f├╝r die ganze Zeit!

Und Job - habe gerade mal bei dice.com nach gesehen - es gibt schon viel im Angebot - es kommen auch t├Ąglich die Ergebnisse eines Suchagenten von monster.de, also, Arbeit scheint es schon reichlich zu geben. Bei den Anzeigen bei Dice vermisse ich das Eintrittsdatum - nun denn, ich denke, ich sollte endlich meine Homepage daik.de ├╝bersetzten, meine Lebenslauf ins Englische transferieren, damit ich dann auch mal konkret werden kann. Auch wenn es gerade hier richtig viel zu tun gibt, ich denke, die Zeit muss ich mir bald mal nehmen! Da kommt mir der Gedanke - vielleicht gibt es ├╝ber den Weg auch die M├Âglichkeit, eine Verbindung zu einer Wohnm├Âglichkeit herzustellen - na, das sollte ich mal tun!

Aber erst gibt es hier noch ein paar Dinge abzurocken. F├╝r die Mediagroup sind noch zwei Projekte fertig zu stellen - ach, da f├Ąllt mir ein, gestern kam die Nachricht, dass die wdr-mediathek.de f├╝r den Grimme Online Award 2008 nominiert ist: www.grimme-institut.de. Auch wenn ich selber sehe, an welchen Ecken die Codierung noch optimierbar w├Ąre - bin ich stolz drauf, dass das HTML und CSS aus meiner Hand stammt. F├╝r den Award selber spielt die Codierung zwar keine Rolle - das ist einfach Grundvoraussetzung, aber schon sch├Ân, da mitgewirkt zu haben! Bin mal gespannt, ob wir den Preis wirklich einfahren!

Auf der anderen Seite dann das neue Projekt in Ehrenfeld - zusammen k├Ânnte ich zehn Tage die Woche arbeiten, und bin auch hin und her gerissen zwischen beiden Auftraggebern, aber so isses einfach. Da f├Ąngt man vorne an, und h├Ârt hinten auf, und am Ende ist alles gut! Nicht zu letzt mit der Reise in die USA ist es gerade nicht verkehrt, wenn mein Polster etwas gefestigt wird.

Und freu mich auch richtig darauf, dass ich dann nicht sofort mit Arbeit los lege (abgesehen davon, dass es zwei bis drei Wochen nach Einreise dauert, bis die Social ID kommt, und ich vorher gar nicht arbeite darf), sondern mir erst mal in Ruhe SF angucke, ganz gelassen ankommen kann und erst mal richtig Urlaub machen kann. Nun denn, Arbeiten wird aber auch kommen ;-)

Soweit, so gut - dann muss ich auch mal los - auch wenn heute Feiertag ist, ich geh mal arbeiten!

Google Maps ist der Hammer

Donnerstag, 8. Mai 2008

Letzte Woche hatte ich meine erste Wohnungsanzeige - Stefan Knott hat einen bekannten in SF, der lieber weise einen Kontakt hergestellt hat. Von Bob habe ich dann eine Wohnungsannonce bekommen - irgenwo mitten drin. Susannah hat mir am selben Tag noch abgesagt, aber auf dem Weg bin ich zuf├Ąllig ├╝ber einen neue Funktion - oder zumindest eine, die es in Europa noch nicht gibt, gestolpert:

Gibt man eine konkrete Adresse bei maps.google.de ein, popt neben der konkreten Karte ein kleines Foto auf - klickt man drauf - ist man da! Hammer, man kann also einfach mal ├╝ber die Stadt fliegen, sich hier und dort umgucken - und man ist direkt drin in der Welt... was haben wir eigentlich vor 10 Jahren ohne Web gemacht.

Und so ein Blick aus Google Maps:

Google Maps - Hammer!



Und hier ein direkter Link - da werde ich wohl dann sicher am 29.07. diesen Jahres stehen - wenn ich trozt JetLag nicht schlafen kann ;-)

Google Maps - Hammer - mit der Maus das Bild bewegen!

ich sollte mal zur Arbeit gehen... aber manchmal ist spielen am Computer auch sch├Ân :-D

Es kippt langsam zwischen "Ist noch ewig hin" und "Das geht jetzt total schnell"

Donnerstag, 8. Mai 2008

Nun ist f├╝nf Wochen lang nichts passiert. Im April hatte ich stets das Gef├╝hl, es ist alles noch viel zu fr├╝h - und in der Tat - egal, ob Wohnung oder auch Projektarbeit, so habe ich immer noch das Gef├╝hl, dass ich vor Juni auf keinen Fall was tun muss - wahrscheinlich sogar erst im Juli.

Was die Arbeit anbelangt, so wird es wahrscheinlich ohnehin erst Sinn machen zu gucken, wenn ich vor Ort bin - dann bekommt das ganze auch Hand und Fu├č.

Aber immer mehr stellt sich das Gef├╝hl ein, es dauert jetzt nicht mehr lange - 2 1/2 Monate - oder 11 Wochen - das ist nicht mehr lang. Ich merke es vor allem daran, dass ich anfange, mich hier zu verabschieden. Beim WDR bin ich noch in zwei gro├čen Projekten drin - aber mich so richtig in neue Projekte einzubringen f├Ąllt mir schwer. Egal, was ich jetzt anfangen werde, ich werde es nicht mehr fertig machen k├Ânnen. Von daher lieber entspannt die angefangenen Dinge abschlie├čen und sauber ├╝bergeben.

Ähnlich ist es mit dem PuckPresse-Projekt. Hier stehen noch 20 Projekttage an - hier ist schon alles sehr eng kalkuliert - sollte aber hin hauen - aber da kommt sicher noch das eine oder andere dazu.

Gut ist nat├╝rlich, dass bei beiden Auftraggebern mein Flug nach San Francisco nicht das Ende der Zusammenarbeit bedeutet - sowohl beim WDR als auch bei PuckPresse besteht die Option, einzelne Dinge auch von dort aus zu machen - das wird die erste Zeit f├╝llen - aber es gibt nat├╝rlich auch ein wenig Sicherheit, nicht direkt ohne Einnahmen zu starten. Aber da sagte der Chef der Mediagroup gestern (in einem kurzen Gespr├Ąch, wie es dann f├╝r die Zukunft aussieht) was sehr weises:
Das kann man ohnehin nicht planen, was bei einer solchen Reise passiert.


Nun denn - stehe halt gerade im Spannungsfeld zwischen "Gute Kontakte fest halten und pflegen" und "Los lassen und offen f├╝r neues sein" - der Konflikt wird auch erst mal bestehen bleiben - aber ich sehe es schon so - ich will nicht f├╝nf Monate weg gehen, um dann von San Francisco aus f├╝r Deutschland zu arbeiten...

Zeitplanung
So langsam muss ich wirklich meinen Kalender raus holen, um die n├Ąchsten Wochen etwas geplanter anzugehen:

- Pfingsten bin ich in Berlin zum Squash-Turnier
- Mitte Juni Freiburg - Eisi wird 40
- 22.06. Grillen im Westerwald
- ...
- ...
- 28.07.08, 10,30 Abflug, Flughafen K├Âln/Bonn